"QZN3/2" von Jean-François Dubreuil

Newsletter  20 - 11 -  2021

Jean-François Dubreuils Bildfindung basiert seit den 70er Jahren auf der Idee das Layout  von Zeitungsseiten als Zufallsgenerator für die Gestaltung seiner Bilder zu nutzen. Er stellt dabei seine eigenen Regeln auf: Textblöcke werden nach dem jeweiligen Inhalt (Information, Werbung, Abbildung) farbig gekennzeichnet. Die räumliche Ausdehnung auf der Zeitungsseite wird durch Linien oder Flächen dargestellt. Das von Dubreuil festgelegte Farbsystem ist noch seit den Anfängen unverändert. So steht die Farbe Rot für Werbung, Schwarz für Abbildungen, Grau für Information und Inhalte, etc..

Jean-François Dubreuil

QZN3/2

Le Progrès 29/01/2008 n° 51272 07/09/2012

2012

Acryl auf Leinwand über Holz

74 x 50 cm

Unikat

rückseitig signiert

2500 €

 

 

© Foto Martin Wörn

Mit dieser Art der Komposition und des Farbeinsatzes beabsichtigt Dubreuil eine Gestaltung nach rein ästhetischen Kriterien zu unterbinden und so eine größere Objektivität in seiner Malerei zu erreichen.

 

Er führt seine Werke zumeist mit Acrylfarbe auf einer Leinwand aus, die über einen Holzkorpus gespannt ist. Dabei ist die technische Ausführung seiner Gemälde akribisch und sehr exakt.

 

Auf der Rückseite des Holzkorpus dokumentiert der Künstler die Auswahl der Zeitung, und der Zeitungsseite, die die Grundlage seiner bildnerischen Entscheidungen  bildete.

 

Mit diesem ungewöhnlichen Ansatz seiner Malerei steht Jean-François Dubreuil in der Welt der Konkreten Kunst einzigartig da.

 

Detail Rückseite , Signatur

 

Jean-François Dubreuil

QZN3/2

Le Progrès 29/01/2008 n° 51272 07/09/2012

2012

Acryl auf Leinwand über Holz

74 x 50 cm

Unikat

rückseitig signiert

2500 €

 

 

© Foto Martin Wörn

Detail Vorderseite, Maltechnik

 

Jean-François Dubreuil

QZN3/2

Le Progrès 29/01/2008 n° 51272 07/09/2012

2012

Acryl auf Leinwand über Holz

74 x 50 cm

Unikat

rückseitig signiert

2500 €

 

 

© Foto Martin Wörn

Jean-François Dubreuil  wurde 1946 in Tours geboren.

Der Künstler lebt und arbeitet in Paris.

Er ist Preisträger des Prix Aurélie Nemours 2016.

 

Biografie und Text Jean-François Dubreuil

 

 

Interessante Arbeiten von weiteren Künstlern der Konkreten Kunst finden Sie in der

 

edition konkret online

 

und in der

 

online-galerie

 

 

 

Fragen und Bestellungen an:  kunst@galerie-konkret.de

 

Preisliste als PDF-Datei

 

 

 

galerie + edition konkret online

 

Postanschrift:

galerie + edition konkret online

Martin Wörn

Im Grün 1

79219 Staufen

Deutschland

 

+49 (0) 76 33 82 179

 

 

galerie + edition konkret online

© Martin Wörn 2021