aktuell

hier finden sie informationen zu aktuellen ereignissen in der galerie konkret martin woern

beendet

 

fokus auf eugen gomringer

 

ausstellung vom 16.03. - 08.4.2018

do - so: 15.00 - 17.30 oder nach vereinbarung

 

 

finissage:

sonntag, den 08.04.2018 , 16.00 uhr

mit einer performance der tanzwerkstatt woern zu gomringers werk schweigen

eugen gomringer, 1954 / 2016, 30 x 30 x 4,5 cm, serigrafie auf leinwand

eugen gomringer, 1954 / 2016, 30 x 30 x 4,5 cm, serigrafie auf leinwand

eugen gomringer ist der stammvater  der konkreten poesie.

 

mit konkreter poesie wird in der dichtung eine bestimmte herangehensweise an die sprache bezeichnet.   die sprache beschreibt nicht mehr einen gedanken, eine stimmung, einen sachverhalt.   sie wird selbst zum gegenstand des gedichts und die gestaltung der schrift wird zum wesentlichen inhalt.

 

wie entwickelte sich das bei eugen gomringer?

nach begegnung mit der konkreten kunst im zürich der vierziger und fuenfziger jahre wollte gomringer analog dazu eine konkrete dichtung in gleicher einfachheit entwickeln.

 

das konkrete eines bildes sind die bildelemente punkt, linie, fläche, farbe.

analog dazu: wörter und einzelne buchstaben und sogar satzzeichen werden aus dem gewohnten sprachzusammenhang herausgelöst und dienen als material.

 

der text wird nach graphischen kriterien angeordnet um so seine inhaltliche Bedeutung herauszuarbeiten.  mit dieser radikalen vereinfachung, bei der die sprache auf das wesentliche reduziert wird, wird all der sprachliche ballast abgeworfen und eine extrem verdichtete aussage erzielt.

 

die wesentliche poetische tätigkeit ist dabei die konstellation - die konstruktion -  das neuartige zusammensetzen der einzelnen sprachelemente.

 

eugen gomringer nennt seine gedichte „konstellationen“.   sein buch von 1954 vom vers zur konstellation gilt als das gründungsmanifest der konkreten poesie.

in der ausstellung werden von gomringer 6 serigrafien auf leinwand aus der edition konkret vorgestellt.   sie sind in sehr geringer auflage erschienen, vom kuenstler nummeriert und signiert, und haben formate zwischen 30 x 30 x 4,5 cm (auflage nur je 6 stueck) bis zu 100 x 100 x 4,5 cm (auflage nur je 3 stueck).

 

 

eugen gomringer

 

1925   geboren in  cachuela esperanza (bolivien)

1961-67   leiter des schweizer werkbundes

1977-90   professor für ästhetik an der kunstakademie düsseldorf.

1988    intendant des internationalen forums für gestaltung ulm

seit 1971   mitglied der akademie der künste in berlin

lebt und arbeitet in rehau

 

 

weiterhin ist aus der edition eine 16 x 16 / 40 x 30 cm große signierte und nummerierte serigrafie auf papier aus dem jahre 2016 zu sehen.

 

zusätzlich werden 19 weitere signierte prints des künstlers im format 40 x 30 cm auf papier gezeigt.

 

ausführliche informationen zu den werken finden sie hier:

 

 

galerie + edition konkret

© martin woern 2018